Glasfaser statt Kupfer

Glasfaser statt Kupfer, Ansprechpartner vor Ort und regionale Infrastrukturanalyse, dafür steht GöTel. Wir informieren derzeit über unsere Newsletter in vielen Gemeinden die Haushalte und Firmen zum aktuellen Planungsstand und Umsetzung beim Glasfaserausbau. FTTH – also Glasfaser bis ins Haus – ist für die zukunftssichere Versorgung von Kommunen, Städten und Gemeinden das erstrebenswerte Ziel, sichert es doch den Wert von Immobilien und bildet eine Grundlage für die Attraktivität und Wirtschaftskraft von Städten und Kommunen. Wir von GöTel bemühen uns nach Kräften diese Standortvorteile mit Ihnen gemeinsam umzusetzen. Insofern freuen wir uns über die so wichtigen Etappensiege.

In 2020 wurden realisiert:
Der Aufbau von 83 Technikverteilern (Multifunktionsgehäuse).
Die Umsetzung von 600 Kilometer Tiefbauarbeiten.
Gesamt wurden 3.800 Kilometer Glasfaser verlegt.

Vielen Dank an alle Bauämter, Planer, Tiefbaufirmen und Techniker, an den technischen Support und an die Entscheider und Kommunen, die das mit uns gemeinsam umgesetzt haben.

Wir werden in den kommenden Wochen sehr viele weitere Städte und Orte erschließen und bedanken uns für Ihre Geduld und Vertrauen. Glasfaseranschlüsse müssen zur Grundversorgung gehören und wir geben dafür täglich unser Bestes.

Einen guten Start in das Jahr 2021 wünscht das Team der GöTel GmbH.

20210119_2021

Schreiben Sie uns!